Es ist vollbracht: Deutschland besiegt Argentinien und ist Weltmeister 2014

Abgelegt unter: WM 2014 |

Die deutsche Nationalmannschaft hat in einem echten Krimi die Weltmeisterschaft in Brasilien gewonnen. Mit einem 1:0 in der Verlängerung ist die DFB-Elf somit die erste Mannschaft, die auf dem südamerikanischen Kontinent diesen Titel gewinnt. Schütze des goldenen Tores war Mario Götze in der Verlängerung.

Einer der Spieler des Turniers ist sicherlich Manuel Neuer, der auch gestern wieder alleine mit seiner Präsenz die Offensivkräfte der Argentinier verunsicherte. Er sagt auf der Homepage des DFB: „Es ist unglaublich. Es ist ein großartiges Erlebnis. Wir hatten alle einen unglaublichen Zusammenhalt schon seit der Vorbereitung, als wir ein paar Rückschläge hatten und Spieler wie die Benders oder Marco Reus verloren haben, die aber auch Weltmeister sind. Ganz Deutschland ist Weltmeister. Ich weiß nicht, wie lange wir feiern, aber wir werden jetzt immer mit einem Grinsen aufstehen.“ Einer, der den Titel ganz besonders genießen wird, ist Bastian Schweinsteiger, denn ihm wurde wie Philipp Lahm nachgesagt, er könne keine Titel gewinnen. Er sagt auf der DFB-Page: „Wir genießen den Moment, unglaublich. Danke an ganz Deutschland für die Unterstützung. Wir haben das gespürt hier, wie ihr hinter uns standet. Heute wird überall gefeiert, wir geben Vollgas hier. Unglaubliche Leistung, aber wie die Jungs von der Bank mitgegangen sind, ich habe sowas noch nie erlebt. Das gibt so viel Power, nur deswegen haben wir den Pokal gewonnen.“

Alejandro Sabella, Trainer der Argentinier, war nach der Partie natürlich enttäuscht, dass es für ihn und seine Mannschaft nicht gereicht hat, obwohl es über lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel war. „ Wir hatten sehr gute Chancen, waren aber nicht effektiv genug“, wird der Coach vom DFB zitiert. „Deutschland hat einen Tag mehr Zeit gehabt. Ich möchte meine Spieler beglückwünschen. Sie haben eine fantastische Weltmeisterschaft gespielt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*