Deutschland verliert in Warschau gegen Polen

Abgelegt unter: Länderspiele |

Die deutsche Nationalmannschaft hat das erste Mal ein Fußballspiel gegen Polen verloren. Die Mannschaft von Trainer Jogi Löw verlor gegen den polnischen Konkurrenten trotz drückender Überlegenheit mit 0:2.

Man oft he Match war trotzdem ein deutscher Akteur, nämliche Neuling Karim Bellarabi, der ein tolles Spiel mache: „Wir hatten uns vorgenommen, drei Punkte zu holen. Leider hat es nicht gereicht. Jetzt müssen wir am Dienstag gegen Irland gewinnen. Ich bin mit meinem Debüt eigentlich ganz zufrieden und hatte auch Torchancen – aber eine hätte ich machen können, vielleicht müssen“, sagte er auf der DFB-Vereinspage. Mats Hummels fügte dort an: „Wir waren die klar überlegene Mannschaft, die Niederlage ist eigentlich ein Witz. Wir müssen uns aber vorwerfen, das wir kein Tor gemacht haben. Wenn wir das verpassen, kann so ein Spiel kippen. Und Effektivität ist nun mal das Entscheidende im Fußball.“

Mario Götze war ebenfalls nicht zufrieden mit dem Spiel, auch wenn er gegenüber DFB.de festhält, dass man an sich gut gespielt habe: „Wir haben relativ gut gespielt und hatten Chancen für vier Spiele. Selbst wenn wir heute noch eine halbe Stunde weitergespielt hätten, hätten wir kein Tor geschossen – das war einfach nicht unser Tag. Am Dienstag werden wir drei Punkte holen, dann sieht es wieder anders aus.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*